Die eigenen Stärken mit dem Zürcher-Ressourcen-Modell wecken und nutzen

Oder: Wie ich den Rubikon überschreiten kann

Praktische Einführung in das ZRM im Umfang von drei Kurstagen

Zusammen mit Andreas Baumgärtner und in Trägerschaft der vhs Detmold-Lemgo biete ich am 28. und 29. Mai sowie am 28. August 2021 eine dreitägige Fortbildung zum Zürcher Ressourcenmodell (ZRM) an.

Das ZRM nach Maja Storch und Frank Krause integriert neurowissenschaftliche Grundlagen und kognitive, emotionale sowie körperorientierte Elemente. Es kann hilfreich dafür genutzt werden, selbstaktiv, systematisch und nachhaltig individuelle Veränderungswünsche umzusetzen. An den insgesamt drei Fortbildungstagen erfolgt anhand eines eigenen Anliegens oder Veränderungswunsches eine praxisnahe Einführung in die Arbeit mit dem ZRM.

Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die ihre Selbstmanagement-Kompetenzen weiterentwickeln möchten und die das ZRM in ihrem persönlichen oder ihrem beruflichen Kontext nutzen wollen. Besonders profitieren können auch Berater*innen, Supervisor*innen und Coaches sowie Menschen, die im Bildungsbereich tätig sind. Wesentliche Teile des Konzepts können anschließend direkt und gewinnbringend in der eigenen beruflichen Praxis umgesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung zum Download (PDF, 210 KB).

TermineFreitag und Samstag, 28./29.05.2021
sowie Samstag, 28.08.2021
Kosten€ 420,- (inkl. Kursmaterialien)
LeitungGerlinde Ziemendorff, Andreas Baumgärtner
Ortvhs Detmold-Lemgo, Krumme Str. 20, 32756 Detmold
AnmeldungBei Dr. Sibylle Hädrich-Meyer, vhs Detmold-Lemgo
per E-Mail oder Tel. (05231) 977 254
für Kurs 202-D5060

Kommentare sind geschlossen.